Archiv 2011

Alles Gute

Wie schnell doch so ein Jahr vergeht.

 

Ich erspare mir (und euch) jetzt einen wehmütigen Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen spannenden Momenten. Dennoch möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei Euch für Euren Einsatz und das gezeigte Engagement zu bedanken.

 

Es war sicherlich nicht immer leicht, sich nach der Schule und den Hausaufgaben noch auf den Platz oder in die Halle zu schleppen, sich dann zusammen zu reißen und noch einmal Höchstleistungen zu bringen. Nichtsdestotrotz ist Euch das in bewundernswerter Weise gelungen.

 

Ich wünsche Euch und Euren Familien alles Gute und ein Jahr 2012, das ebenso fröhlich, spannend und erfolgreich wird, wie es 2011 war.

 

Für mich war es ein Jahr, mit viel Freude, Spaß am Training und Spaß mit Euch.

 

Danke dafür

Euer Alexander

Deutsches Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen ist (nach Olympia-Gold) die fast höchste Weihe, die ein Sportler empfangen kann. Um es zu erlangen, muss man schwimmen, sprinten, springen, werfen und die Langstrecke bezwingen ... für unsere Kurzen gar kein Problem.

 

Und so erstaunt es nicht, dass folgende Sportlerinnen und Sportler vor den Weihnachtsferien ihr Leistungsabzeichen in Empfang nehmen konnten.

 

Name Stufe
Bastian 1, Bronze
Emelie 2, Silber
Hendrik 1, Bronze
Johannes 1, Bronze
Julius G. 2, Silber
Julius W. 1, Bronze
Martin 3, Gold
Nicolas 2, Silber

Nikolauslauf

Da waren wir schon ganz anderes gewohnt. Bei schönem Wetter und milden Temperaturen (der Lönsparklauf ist doch der kälteste Lauf des Jahres) startete in diesem Jahr der Nikolauslauf des Mühlenberger SV.

Name Altersklasse Strecke Zeit Platz
Fridtjof M8 1,1 km 5:10 min 2
Christina WSC 2,5 km 14:16 min 2
Emeliy W12 2,5 km 12:12 min 1
Tillmann M14 2,5 km 9:43 min 2
Lucy WSB 5,0 km 36:51 min 2
Johannes MSB 5,0 km 25:34 min 8
Claas MSB 5,0 km 29:38 min 16
Marcel MSB 5,0 km 29:55 min 18
Jan MSB 5,0 km 29:57 min 19

Ich habe es mir geschenkt, eigene Fotos zu machen. Dafür ist aber auf der Seite des MSV eine Bilderstrecke. <LINK>

Lönsparklauf

Oh, was war das kalt.

 

Beim diesjährigen Lönsparklauf -- dem zweitkältesten Lauf des Jahres -- ließen sich die Teilnehmer von den Temperaturen dennoch nicht beeindrucken und liefen, was das Zeug hielt.

 

Und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

 

Nicolas zog dem Teilnehmerfeld auf den 1,5 km davon und ging mit 6:23 min als erster ins Ziel.

 

Auf der 5-km-Strecke starteten 5 Läuferinnen und Läufer.

Name Altersklasse Zeit Wertung in der Alterklasse
Alexander G
MJB 23:28 8
Alexander v. C.
MSC 24:43 2
Marcel MSB 30:53 3
Lucy WSB 36:25 4

Wie gesagt, gab es eigentlich 5 Starter, aber eine gesamte Teilnehmerfamilie war an diesem Tag vom Pech erfüllt.

 

Christina und Hans-Peter schieden schon am Morgen aus und konnten wegen des starken Hustens nicht antreten.

 

Johannes legte einen schönen Start hin, glitt aber auf der Strecke aus, verdrehte sich das Knie und durfte die Ziellinie im Rettungswagen überqueren. Damit schaffte er zwar eine ziemlich gute Zeit (die 5 km unter 12 Minuten), aber leider außerhalb der Wertung.

 

Den drei Pechvögeln wünschen wir eine gute Besserung, allen anderen gratulieren wir zu ihrem Erfolg.

Einladung zur Abteilungsversammlung

Die Einladung zu unserer Abteilungsversammlung findet Ihr im internen Bereich.

Trainingsfreizeit Melle

Gleich zweimal fielen wir in diesem Jahr in der beschaulichen Stadt Melle ein.

 

Vom 07. bis zum 09.10. fuhren die mittleren und vom 28. bis zum 30.10. die Großen.

 

Obwohl wir kaum Zeit in der Jugendherberge verbracht haben, haben die Zwerge es in kürzester Zeit geschafft, diese in kleine Schlachtfelder zu verwandeln. Glücklicherweise mussten sie da nur drin schlafen und konnten den Tag in der Sporthalle verbringen.

 

Der Fairness halber muss man sagen, dass neun Stunden Sport am Stück schon ein klein wenig anstrengend sind, aber dass die Kurzen soooo kaputt waren ... naja, sie werden halt alt ;-)

Leistungsabzeichen Mehrkampf

Am 13.10.11 fand unsere jährliche Mehrkampf-Abnahme statt. Der Mehrkampf ist die erklärte Königsdisziplin der Leichtathletik. Hier hilft es nicht, wenn man gut springen oder laufen oder werfen kann. Hier hilft es nur, wenn man alles drei gut beherrscht. Und dass das bei unseren Leichtathleten kein Problem ist, haben sie im Dutzendpack gezeigt.

 

Das Mehrkampfabzeichen (MKA) des Deutschen Leichtathletikverbandes in der Stufe Bronze erwarben: Christoph, Claas, Fabian H., Helge, Jamiro, Jan, Jonas und

Julius G.

 

Das MKA in Silber erhielten: Aaron, Bastian, Cian, Emelie, Julius W. Lorenz, Lucy, Martin und Tim.

 

Für Höchstleistungen wurden mit Gold belohnt: Fridtjof, Hendrik, Johannes und Kira.

 

Herzlichen Glückwunsch.

Welfare-Laufserie

Dass Nicolas für den PSV Lauf um Lauf absolviert ist nichts Neues, immerhin ist er fast jedes Wochenende erfolgreich auf der Piste und wird inzwischen zur Laufszene gezählt.

 

Heute möchte ich aber seinen Einsatz bei der Welfare-Serie besonders hervorheben. Diese besteht aus fünf Läufen für gute Zwecke, z. B. das Aegidiushaus, die Muscoviszidose-Stiftung oder wie hier gegen Depressionen.

 

Nicolas hat nicht nur an allen fünf Läufen teilgenommen, er ist auch der jüngste Sportler, der alle Läufe mitgelaufen ist. Respekt.

Laufabzeichen

 

Beim Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletikverbandes geht es darum, so lange wie möglich auf unserer 400-m-Bahn im Kreis zu laufen. Klingt langweilig, ist aber eine extreme Herausforderung an die Ausdauer (und an die eigene Geduld).

 

Wir gratulieren zu folgenden Leistungen:

 

Annike und Christoph zum Laufabzeichen für 30 Minuten (das hat Oliver auch gemacht, aber ganz ehrlich: Da wäre mehr drin gewesen ... er ist ja im Anschluss nochmal eine 3/4 Stunde gelaufen)

 

Das 60-Minuten-Abzeichen erwarben Emelie, Fabian und Julius W.

 

Die Hochleistungsmarke knackten (einmal mehr) Kira, Aaron und Martin, die sich (wiederholt) mit dem 120-Minuten-Abzeichen schmücken dürfen.

 

Mal sehen, wer sich als erster das Marathon-Abzeichen holt?

 

NACHTRAG: Das ging ja nun mal gar nicht. Aus Zeitgründen konnte er nicht dabei sein, aber das konnte er nun nicht auf sich sitzen lassen. Am 13.10. hat Nicolas das 60-Minuten-Laufabzeichen nachgelegt.

Wettkampfwochenende

Von Freitag, den 02.09. bis Sonntag, den 04.09. fand gleich eine ganze Reihe von Wettkämpfen statt.

 

Den Anfang machte Nicolas am Freitag mit dem 10. Lehrter Citylauf. Bei 1211 Teilnehmern konnte er mit 8:12 Minuten auf die 2.000 m einen hervorragenden 12. Platz in der Gesamttabelle erreichen. Nur seine Altersklasse betrachtet, lag er weit vorne und stand mit Gold auf dem Treppchen.

Am Samstag stürzte sich Johannes ins Vergnügen ... oder in das kalte Wasser des Maschsees. Beim Hannover Triathlon galt es für ihn 50 m zu schwimmen (im Maschsee ... bei gefühlten 10° Wassertemperatur), 5.500 m Rad zu fahren und anschließend noch 1.000 m zu laufen. Am Ende, nach 25:31 Minuten stand ein erschöpfter, aber zufriedener Johannes vor uns, der sich mit einem verdienten 10. Platz und der Teilnehmer- (oder Durchhalter-)Medaille schmücken durfte ...

... nur um am Sonntag gleich wieder los zu legen und zusammen mit Christina bei der 20. Germanenolympiade des Mühlenberger SV zu starten. Man merkte ein wenig, dass ihm der Triathlon noch in den Knochen steckte. Gerade der Sprung war deutlich von dem entfernt, was Johannes sonst leisten kann. Aber dennoch konnte er sich im guten Mittelfeld behaupten.

 

Gleiches galt für Christina, die zu Ihrer persönlichen Bestform auflief. Nach einem durchschnittlichen Wurf, legte sie einen guten Sprint und einen ordentlichen Weitsprung hin, der sie beim anschließenden Lauf noch in eine gute Mittelstartposition katapultierte. Von hier aus mischte sie das Feld auf, zog die 800 m in einem lockeren Sprint durch und konnte die Konkurrenz ohne Probleme auf Distanz halten.

Die Ersten werden die Letzten sein. Wenn Nicolas schon den Anfang gemacht hat, macht er nun auch den Abschluss. Die 400 m beim internationalen Steinhuder Meer Lauf am sonntag waren eigentlich nicht Nicos Disziplin (viiiiiiel zu kurz). Also begnügte er sich nicht mit einem normalen Lauftempo, sondern zog die Distanz im Sprint durch und sicherte sich mit 1:24 Minuten einen schönen ersten Platz.

 

Für die nächsten Wettkämpfe wünsche ich mir noch eine regere Beteiligung, aber für's erste allen aktiven Sportlern herzliche Glückwünsche.

Mehrkampftag - Kreisbestenkämpfe

Mit 471 Punkten schaffte es Nicolas, sich am 28.08. beim Mehrkampftag des SV Eintracht zu behaupten. Bei diesem Wettkampf, der gleichzeitig die Ausrichtung der Kreisbestenkämpfe ist, gilt es die Königsdisziplin der Leichtathletik -- den Mehrkampf -- zu bewältigen.

 

Nico konnte im 50-m-Sprint mit 8,66 sek überzeugen. Beim Weitsprung war er ein wenig mit Pech gesegnet. Zwei gute Sprünge wurden nicht gewertet und die 2,63 m die dann einflossen, waren weit von seinen Bestleistungen entfernt. Das Werfen überspringen wir an dieser Stelle geflissentlich und gratulieren zu einem ehrlich verdienten 4. Platz.

Mitternachtsgrillen

Von meiner Seite aus möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Anwesenden zu bedanken. Beim Grillen waren 40 Sportlerinnen und Sportler anwesend, die von 15 Eltern begleitet wurden. Im "privaten Teil", dem Übernachten, waren wir immerhin noch 35 Teilnehmer/innen.

 

Noch ein paar Zahlen: 14 kg Salat, 80 l Kaltgetränke und rund 200 Steaks und Würstchen ... und das nur in den ersten beiden Stunden. Wir sind richtig gut.

 

Mir hat der Abend einen wahnsinnigen Spaß gemacht -- auch wenn ich gelernt habe, dass ich lieber bei althergebrachtem bleibe, und nicht versuchen soll, mal was neues auszuprobieren. Und zugegeben: Das Kerzenspiel zeigte einige logistische ... Unschärfen ;-)

 

Dennoch kann ich nach den eingetrudelten Rückmeldungen sagen, dass das Mitternachtsgrillen auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war und allen einen Riesenspaß bereitet hat.

Garbsener Citylauf

Ja ja, so ein Grillwürstchen will verdient sein.

 

Bevor Nicolas zum Grillen kam, musste er sich ersteinmal beim Garbsener Citylauf beweisen. Und das hat er auch getan.

 

11:25 Minuten für die 2.600 m sind sein persönlicher Streckenrekord und reichten für  den ersten Platz. Ein weiteres Mal Gold in der Sammlung. Glückwünsche von uns ... und das Würstchen hättest Du auch so bekommen ;-)

Sommerfreizeit 2011

Mit einer kleinen Gruppe von 6 Mann waren wir vom 16. bis zum 22.07. in Norddeich. Der Rest klingt ein wenig nach Postkarte: Das Haus war toll (naja, den Ameisen hat es gefallen und es war ... rustikal). Das Wetter war herrlich (da es keine Sonne gab, wurde man nicht ständig geblendet und der Sturm war klasse, um Drachen steigen zu lassen). Das Essen war super (wir haben selbst gekocht und waren selber schuld). Der Strand war herrlich (und vor allem so leer).

 

Aber im Ernst: Geregnet hat es nur am ersten Abend und bei der Abfahrt. Und mit dem Rest konnte man leben. Für ganz blöde Tage gab es noch das Oceanwave-Erlebnis-Wellenbad (naja, mit dem Annabad sind wir halt verwöhnt) oder die Seehundstation. Und "richtig chillen" konnte man auch.

 

Also wollen wir uns darüber freuen, dass die Fahrt Spaß gemacht hat und nicht nölen. Ich freue mich auf das nächste Jahr mit besserem Wetter und mehr Teilnehmern.

Muskoviszidose-Lauf

Nach beim Aegidiuslauf die Anmeldungen an Interessenten verteilt worden waren, zog es Nicolas am 03.07. zum Muskoviszidoselauf.

 

Auch diesmal handelte es sich um einen Benefizlauf. Die Sportler hatten sich vorab Sponsoren gesucht ... für Nicolas freilich der PSV ... die für jede gelaufene Runde 1 EUR an die Muskoviszidose-Stiftung spenden.

 

Durch den guten Zweck angespornt lief Nico 26 Runden (das sind dann über 10 km) in guten 63 Minuten.

5. Aegidiuslauf 2011

Am 25.06. war es wieder soweit. Bei (fast) strahlendem Sonnenschein trafen sich hannovers Läufer zum 5. Aegidiuslauf. Dieser Lauf ist ein Benefiz-Lauf des Lion-Clubs zugunsten des Aegidiushauses, eines Kinderhospitzes, das in Hannover gebaut werden soll.

 

Auch in diesem Jahr war viel los. Knapp 1000 Läufer waren am Maschsee angekommen ... 12 davon vom PSV.

 

Natürlich kommt es bei einem Benefizlauf nicht auf die Wertung oder gar Zeiten an ... aber trotzdem: Dass Nils (M12) die 5 km unter 20 Minuten gelaufen ist ist schon was Besonderes. Selbst dann, wenn die Leistungen aller Teilnehmer erstklassig war und die gezeigten Zeiten jeweils am persönlichen Rekord kratzten.

 

Toll gemacht und weiter so.

 

Die Fotos findet Ihr übrigens unter: http://aegidiuslauf.de/index.php?id=56

Landesoffener Dreikampf 2011

Während die Teilnehmer des Festes der Mühlenzwerge noch auf ihre Ergebnisse warten, kann Aaron sich über die Leistungen freuen, die er am 17.06. beim landesoffenen Dreikampf des TUS Bothfeld gezeigt hat.

 

Mit 12,4 sek auf die 75 m, 3,52 m beim Weitsprung und 28,5 m beim  Weitwurf konnte er in einem starken und engen Starterfeld einen ausgezeichneten 4. Platz erstreiten. Wie eng das Feld zusammenlag lässt sich erahnen, wenn man liest, dass Aaron mit seinen 881 Punkten nur 10 Zähler hinter dem Dritt- und 25 Zähler hinter dem Zweitplatzierten liegt ... und das bei 7 Zählern, die eine Zehntelsekunde beim Sprint ausmachen.

 

Eine erstklassige Leistung. Gratulation von allen Mitsportlern.

Fest der Mühlenzwerge

Am 05.06. fand in Mühlenberg das Fest der Mühlenzwerge statt, ein Mehrkampf nach den Richtlinien der aktuellen Kinderleichtathletik. Es galt, Disziplinen wie Hindernislauf, Slalomlauf, Dreiecksprint, Zonenweitsprung und Hochweitsprung, Zonenweitwurf und einen Dauerlauf zu meistern.

 

Am Ende des (extrem heißen Tages) hatten die Kinder folgende Ergebnisse erzielt:

 

Name Altersklasse Platz
Christina W 8
3
Johannes
M 10
2
Nicolas M 8 1

Ich weiß ja, "dabei sein ist alles" und so, aber mal im Ernst: Drei Teilnehmer und drei Plätze auf dem Treppchen ... ziemlich klasse.

Misburger Volkslauf

Am 30.04. startete unter reger Beteiligung der 15. Misburger Volkslauf. Für uns war Nicolas mit dabei.

 

Das Starterfeld war diesmal über alle Altersklassen gemischt, so dass Nicolas sich nicht nur mit den gleichaltrigen, sondern auch mit älteren Jungen und Mädchen messen musste.

 

Dass er in seiner Altersklasse den 1. Platz belegte, ist eine tolle Sache. Gezogen durch die Älteren und angespornt, "es ihnen zu zeigen", schaffte er es aber auch, seine Bestleistung mit 08:30 min auf 2 km wieder einmal zu toppen.

Hattrick

Das konnte Nicolas natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

 

Nachdem er bei den Kreisbestenkämpfen "nur" einen zweiten Platz gemacht hatte, hat er beim Altwarmbüchener-See-Lauf ja schon wieder einen Goldplatz nachgelegt (s. u.).

 

Mit einer super Erstplatzierung über 2.000 m (9:12 min) beim Springe-Deister-Marathon am 26.03. und einem ebenfalls tollen 1. Platz beim Langenhagener Eichenparklauf (1000 m in 4:13 min) hat er nun einen Hattrick hingelegt ... und ganz nebenbei seine 1.000-m-Zeit um 8 Sekunden verbessert.

 

Klasse und weiter so.

Sport macht Kinder stark

Die Leichtathletik-Abteilung des PSV Hannover unterstützt die "Kinder stark machen"-Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

 

Drogen, Alkohol und Zigaretten haben im Sport nichts zu suchen ... und schon gar nicht in Kinderhänden.

 

Mit einem Lehrgang am 13.03. und der Ernennung Alexanders zum "KSM-Botschafter" begann am Wochenende ein langer Prozess der Sensibilisierung für das Thema. Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass Drogen (legale wie illegale) für uns ein Thema sind und möchten unsere Kinder dabei unterstützen, im Leben so gefestigt zu sein, dass sie darauf nicht angewiesen sind.

 

Das ist übrigens keine Ein-Mann-Show, sondern ein Anliegen, bei dem wir auf die Unterstützung der Eltern bauen. Seien auch Sie ein Vorbild. Verzichten Sie auf das Erfolgsbier nach Wettkämpfen oder Trainingsabenden. Lassen Sie nach dem Training auf dem Heimweg ruhig mal die Zigarette aus. Letztlich ist das nur ein Beitrag zur Zukunft Ihrer Kinder.

Altwarmbüchener-See-Lauf

Nicolas setzt seinen Erfolgslauf fort. Einmal mehr konnte Nicolas am 06.03. seinen Konkurrenten zeigen, wie Rücklichter aussehen ... naja, im übertragenen Sinne.

 

Aber mit 06:54 Minuten auf 1.600 m erreichte er nicht nur einen strahlenden ersten Platz in der Altersklasse mSD, sondern ließ die Konkurrenz blass stehen.

Ein Unternehmen engagiert sich

Mit dem Slogan "bits, bytes and more" wirbt die wIT-House GmbH aus Seelze. Dass das keine leeren Worte sind, zeigt der PC Großhändler, der unter anderem die Polizei, das Landeskriminalamt oder die Deutsche Messe AG mit individuellen Computersystemen versorgt, wieder einmal deutlich.

 

Unter "more" verstehen die Geschäftsführer Andreas Jeske und Jürgen Heffe nämlich nicht nur einen hervorragenden Kundenservice, sondern auch eine "soziale Verantwortung, ein gesellschaftliches Gewissen", so Herr Jeske. Für uns zeigt sich diese gesellschaftliche Verantwortung darin, dass die wIT-House GmbH auch in diesem Jahr wieder in der Sportförderung unterwegs ist und uns mit 350 EUR fördert ... 20 % unseres Jahresetats.

 

Wir sagen danke und freuen uns auf ein gemeinsames und erfolgreiches 2011.

Und er läuft ...

... und läuft  ... und läuft ...

 

Nachdem Nicolas im letzten Jahr für die Teilnahme an den Läufen der Region mit dem Laufpass "Premiumstatus Silber" ausgezeichnet wurde, legte er am 26.02. noch einen drauf.

 

Bei den Kreisbestenkämpfen des KLV Hannover (Kreisleichtathletikverband) schaffte er es, mit 4:21 Minuten einen Platz auf dem Treppchen zu erzielen und einen hervorragenden 2. Platz in der Altersklasse M8/9 zu erreichen.

 

Herzlichen Glückwunsch und weiter so.

Abteilungsversammlung

Am 20.01.11 fand im Vereinsheim unsere jährliche Abteilungsversammlung statt.

Der Bericht des Vorstandes und des Kassenwartes lässt sich kurz zusammenfassen, dass es der Abteilung recht gut geht. Wir wachsen und gedeihen. Natürlich könnten wir immer mehr Geld gebrauchen … und ich könnte viel mehr ausgeben, aber mit dem was wir haben, kommen wir ganz gut über die Runden, auch wenn es überrascht, dass wir mit unserem Etat trotz deutlicher Mehrausgaben am Ende des Jahres dennoch ein kleines Plus machen. Haushaltsrechnereien machen einfach Spaß.

 

Nach vielen aktiven Jahren hatte Klaus gebeten, ihn in seinem Ruhestand ein wenig von der Leichtathletik zu entlasten und ihn aus Ämtern und Würden zu entlassen. Jörg hatte sich bereit erklärt, wieder als Vorsitzender zu kandidieren, „aber nur, wenn sich wirklich niemand anders findet“. Den beiden sei an dieser Stelle noch einmal ein Dank für die langjährige fruchtbare Zusammenarbeit ausgesprochen.

 

Neu gewählt wurden … es fanden sich nämlich Kandidaten aus den Reihen der aktiven Sportler:

  • Spartenvorsitzender: Daniel 

  • Stellvertreter: Moritz 

  • Kassenwart: Alexander 

Die Wahl erfolgte in allen drei Fällen mit zwei Gegenstimmen und keinen Enthaltungen.